Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Deutschsprachiges OpenGen Forum.

Moderator: Parabellum

Post Reply
User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-07-29 20:05, Wednesday

Hallo zusammen :howdy

Clemens und ich kamen ins Gespräch über eine Kollaboration für eine neue Atomic-Kampagne: Axis Africa Corps (Arbeitstitel).
Das Thema geistert schon eine Weile durch meinen Kopf. Kernstück wären Szenarien in Nordostafrika (bzw auch im östlichen Mittelmeer-Raum), gespielt mit Italienern und Deutschen.
Für 1942-43 hatte ich noch kurz überlegt, ob man was in Nordwestafrika (Operation Torch) einbaut, nur sind die Karten zu klein und zu wenig.
Aber ohne viel Blabla, direkt zum Thema.
Kartennummern schreib ich ans Zeilenende [in eckige Klammern].



Szen 01 ~~ 12/1940 ~~ Operation Compass [117]
-> (ITA Abwehr, entweder "Escape Units" oder "Hold VHs")
-> ITA Start-Kerntruppe
-> nur ITA als Nation verfügbar

Szen 02 ~~ 02/1941 ~~ Operation Herkules [1470]
-> (Intro-Hinweis an Spieler, GER Einheiten zu kaufen und ITA Einheiten im HQ zu lassen)
-> Anfügung von GER Einheiten (Luftwaffe) ?
-> nur GER als Nation verfügbar

Szen 03 ~~ 03/1941 ~~ Operation Sonnenblume [??]
-> [300/688] kann man noch Bedrohung durch Royal Navy einbauen
-> oder [116]
-> ab hier GER als Hauptnation und ITA als Supportnation verfügbar

Szen 04 ~~ 04/1941 ~~ Schlacht von Tobruk [1531]

Szen 05 ~~ 06/1941 ~~ Operation Brevity [1530]

Szen 06 ~~ 07/1941 ~~ Wettlauf nach Sollum [1530]

Szen 07 ~~ 10/1941 ~~ 2. Schlacht von Alamein [46/620]
-> als "Story-Element" fehlt hier ITA als Supportnation (die ein Solo in der "1. Schlacht" probierten)

Szen 08 ~~ 11/1941 ~~ Schlacht von Alexandria [1473]

Szen 09 ~~ 02/1942 ~~ Operation Wüstensturm [1058]

Szen 10 ~~ 03/1942 ~~ Al-Arish [1247]

Szen 11 ~~ 05/1942 ~~ Jerusalem [211/596]

Szen 12 ~~ 09/1942 ~~ Baghdad [645]

Szen 13 ~~ 11/1942 ~~ Kirkuk [643]

Szen 14 ~~ 12/1942 ~~ Abadan [812]
-> letztes Gefecht mit den Briten, und ja: "falsche" Karte, ich finde die aber schöner und interessanter als [616/836]

Szen 15 ~~ 02/1943 ~~ Isfahan [810]
-> erstes Gefecht mit den Sowjets

----------------------------------------------------------
[Choice Scenario]
----------------------------------------------------------
Pfad West

Szen 16a ~~ 04/1943 ~~ Tabriz [424]

Szen 17a ~~ 06/1943 ~~ Baku [423]

Szen 18a ~~ 08/1943 ~~ Grozny [696]

Szen 19a ~~ 10/1943 ~~ :monster Stalingrad [41]

Szen 20a ~~ 01/1944 ~~ Saratov [1419]

Szen 21a ~~ 05/1944 ~~ Samara [1403]

Szen 22a ~~ 07/1944 ~~ Orenburg [1411]

Szen 23a ~~ 11/1944 ~~ Tula [690]

Szen 24a ~~ 12/1944 ~~ Moskau [747]

----------------------------------------------------------
Pfad Ost

Szen 16b ~~ 04/1943 ~~ Teheran [373]

Szen 17b ~~ 06/1943 ~~ Omsk [303]

Szen 18b ~~ 08/1943 ~~ Chelyabinsk [1430]
oder (größere Karte) ~~ Kurgan [1432]

Szen 19b ~~ 11/1943 ~~ Ufa [301]

Szen 20b ~~ 01/1944 ~~ Kirov [302]

Szen 21b ~~ 05/1944 ~~ :monster Stalingrad [41]

Szen 22b ~~ 06/1944 ~~ "Russian Plains" [1529]
(die vielen Städte passend benennen :thud )

Szen 23b ~~ 08/1944 ~~ Arkhangelsk [1398]

Szen 24b ~~ 11/1944 ~~ Leningrad [506]

----------------------------------------------------------
Pfad-Zusammenführung
----------------------------------------------------------

Szen 25 ~~ 03/1945 ~~ Epehy [1450]
-> Land-Karte, alle nachfolgenden enthalten Wasser ;)

Szen 26 ~~ 04/1945 ~~ Vasterival [445]

Szen 27 ~~ 06/1945 ~~ Caen [1508]

Szen 29 ~~ 07/1945 ~~ Saint-Malo [324]

Szen 28 ~~ 08/1945 ~~ Cherbourg [1509]




Alter Kampagnen-Pfad:

Code: Select all

Szen 01 ~~ 12/1940 ~~ Operation Compass [117]
-> (ITA Abwehr, entweder "Escape Units" oder "Hold VHs")
-> ITA Start-Kerntruppe
-> nur ITA als Nation verfügbar

Szen 02 ~~ 02/1941 ~~ Operation Herkules [1470]
-> (Intro-Hinweis an Spieler, GER Einheiten zu kaufen und ITA Einheiten im HQ zu lassen)
-> Anfügung von GER Einheiten (Luftwaffe) ?
-> nur GER als Nation verfügbar

Szen 03 ~~ 03/1941 ~~ Operation Sonnenblume [??]
-> [300/688] kann man noch Bedrohung durch Royal Navy einbauen
-> oder [116]
-> ab hier GER als Hauptnation und ITA als Supportnation verfügbar

Szen 04 ~~ 04/1941 ~~ Tobruk - Einkesselung [1531]

Szen 05 ~~ 05/1941 ~~ Schlacht von Tobruk [1531]

Szen 06 ~~ 06/1941 ~~ Operation Brevity [1530]

Szen 07 ~~ 07/1941 ~~ Wettlauf nach Sollum [1530]

Szen 08 ~~ 10/1941 ~~ 2. Schlacht von Alamein [46/620]
-> als "Story-Element" fehlt hier ITA als Supportnation (die ein Solo in der "1. Schlacht" probierten)

Szen 09 ~~ 12/1941 ~~ :monster Schlacht um Alexandria [1473]

Szen 10 ~~ 01/1942 ~~ Port Said [38/1058]
-> "leichtes" Szenario = begrenzte Operation im Norden der Karte

Szen 11 ~~ 02/1942 ~~ Operation Wüstensturm [1058]
-> der eigentliche Vormarsch auf Sinai und Suez

Szen 12 ~~ 03/1942 ~~ Al-Arish [1247]

Szen 13 ~~ 05/1942 ~~ Jerusalem [211/596]

Szen 14 ~~ 08/1942 ~~ Baghdad [645]
-> Zeitsprung, da Verhandlungen über Passage mit Jordanien, und für die Durchquerung der irakischen Wüste bis Baghdad

Szen 15 ~~ 09/1942 ~~ Kirkuk [643]

Szen 16 ~~ 11/1942 ~~ Abadan [812]
-> letztes Gefecht mit den Briten, und ja: "falsche" Karte, ich finde die aber schöner und interessanter als [616/836]

Szen 17 ~~ 01/1943 ~~ Isfahan [810]
-> erstes Gefecht mit den Sowjets

----------------------------------------------------------

[Choice Scenario]

----------------------------------------------------------
Pfad West

Szen 18a ~~ 02 oder 03/1943 ~~ Tabriz [424]

Szen 19a ~~ 05/1943 ~~ Baku [423]

Szen 20a ~~ 06/1943 ~~ Grozny [696]

Szen 21a ~~ 07/1943 ~~ Astrachan [36]

Szen 22a ~~ 09/1943 ~~ :monster Stalingrad [41]

Szen 23a ~~ 01/1944 ~~ Saratov [1419]

Szen 24a ~~ 04/1944 ~~ Samara [1403]

Szen 25a ~~ 05/1944 ~~ Orenburg [1411]

Szen 26a ~~ 06/1944 ~~ Chelyabinsk [1430]

Szen 27a ~~ 08/1944 ~~ Omsk [303]

----------------------------------------------------------
Pfad Ost

Szen 18b ~~ 02 oder 03/1943 ~~ Teheran [373]

Szen 19b ~~ 05/1943 ~~ Volkov [508]

Szen 20b ~~ 07/1943 ~~ Yekaterinburg [55]

Szen 21b ~~ 08/1943 ~~ "Russian Plains" []

Szen 22b ~~ 11/1943 ~~ Ufa [301]

Szen 23b ~~ 01/1944 ~~ Kazan [34]

Szen 24b ~~ 03/1944 ~~ Kirov [302]

Szen 25b ~~ 05/1944 ~~ :monster Stalingrad [41]

Szen 26b ~~ 06/1944 ~~ "Russian Plains 2" []

Szen 27b ~~ 07/1944 ~~ Moskau []

Thema ist offen für Kritik, Ideen, Tips, Wünsche und weiteres :)
Last edited by mythos on 2020-08-06 05:51, Thursday, edited 9 times in total.
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-07-29 22:15, Wednesday

Hallo Leute :howdy

Ich werde einfach mal in kurzen Sätzen oder Stichpunkten meine Meinung/Ideen skizzieren, damit ich nicht anfange einen Roman zu schreiben :bonk :lol

- Vielleicht mag ja Patrick als Stargast ein oder zwei Szenarien basteln :clap
- Erstmal die Frage: Prestige Cap - ja oder nein? Ich bin ja immer für nein. Ich würde mich aber unterordnen.
- Kampagnentitel: Da nur die Hälfte der Kampagne in Afrika spielt, müssen wir uns vielleicht noch einen anderen Titel überlegen, welcher die gesamte Kampagne irgendwie besser zusammenfasst? Wobei das schwer wird. Mir fällt im Moment nur "Orientexpress" ein.
- Der gesamte Kampagnenpfad gefällt mir gut und ich wüsste erstmal nicht wo noch was zu ändern wäre :cool
- Stalingrad kann in beiden Pfaden drin sein. Vor allem wenn man jetzt mal von der anderen Seite (des Flusses) kommt?!?
- Auf eine Invasion der USA oder der Britischen Inseln würde ich aber verzichten. Das passt doch nicht zum Thema ;)
- Iran, Irak und Ägypten existieren im Efile und wir können diese Länder (Königreiche) auf Seiten des Spielers oder der AI benutzen um die Kampagne abwechslungsreicher zu gestalten. Es gibt auch noch ein Land "Arabische Stämme", die können wir auch einbauen.
- Ich finde beide Pfade am Ende interessant und von mir aus könnten wir auch beide verwirklichen. Und dann eben ein Choice-Szenario einbauen.
- Zum Kampagneneinstieg einfach eine Kombination aus deinen beiden Vorschlägen Chris?
1. Compass - Italiener müssen sich zurückziehen oder Abwehrschlacht (Hold VHs)
2. Malta - Deutscher Konvoi nimmer auf dem Weg nach Afrika Malta ein
3. Sonnenblume, Ankuft der Deutschen in Nordafrika
4. Tobruk I
5. Tobruk II
...

Efile schicke ich (so wie es jetzt ist und mit allen Kampagnen) am Wochenende raus. Falls sonst noch jemand einen Blick riskieren möchte, so möge er/sie mir Bescheid geben.

Grüßle :howdy

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-07-31 15:09, Friday

Nur kurz, ich antworte später ausführlicher. Jetzt nur schnell:

Hab den Kampagnen-Pfad überarbeitet und in der Startpost reineditiert - wie vorgeschlagen, alle "Einstiegs"Szenarien eingebaut. Hab dabei noch die Daten ab Alamein gestreckt und nun auch alle Daten für die 2 Pfade, sowie deren Kartennummern, eingetragen.
Für die 2x "Russian Plains" und Moskau hab ich mich entweder nicht entscheiden können (Plains) oder nichts passendes gefunden (gab es nicht mal ne " Moskau Sommer Karte" ?! :fused ).

KA, ob man die Daten "sinnvoll" noch weiter schieben kann, um bis nach '45 zu kommen - ich hätte schon noch ganz gerne das späte deutsche Gerät angeboten gehabt, zumindest Jets und Tiger II für mehr als 1-2 Szenarien :sigh
Mehr Szens wäre eine Option, allerdings ist der Pfad (für mein Geschmack) bereits zu lang mit 27 "Longest Path".
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-07-31 15:54, Friday

Wenn du mit dem späten Deutschen Gerät spielen möchtest, würde ich schon so ca. 4 Szenarien nach 1945 schieben. Zwei im ersten und zwei im zweiten Halbjahr '45? Da die Kampagne ja sowieso größtenteils fiktiv ist, kann man doch bei den Daten so lange schieben, bis es passt. Die Spieler achten da eh nicht drauf :lol

Bis jetzt haben wir die meisten Szenarien in der ersten Hälfte der Kampagne, bzw. '41/'42. Beide Pfade sind ja gleich:

Jahr - Anzahl Szenarien
1940 - 1
1941 - 8
1942 - 7
1943 - 6
1944 - 5

Für "einmal" Russian Plains können wir ja noch etwas anders suchen. Oder in dem Pfad eine Karte zweimal benutzen, erst ein Defensivszenario und dann ein Offensivszenario auf der selben Karte. Das finde ich eigentlich immer ganz gut.
Moskau Sommer? Ich seh zumindest keine bei mapfinder :lol Vielleicht hatte mal jemand die Stadtkarte von London (Nummer 169) als Moskau genommen?
27 Szenarien pro Pfad finde ich ok :yes

EDIT: Statt einmal "Russian Plains" können wir auch z.B Karte 1432, Kurgan nehmen. "Das ist ja da in der Nähe"... :yes
Und dann eben nur die große "Russian Plains"...

Major Heinz
Specialist
Specialist
Posts: 171
Joined: 2019-09-21 16:12, Saturday
Location: Koblenz
Contact:

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by Major Heinz » 2020-07-31 16:41, Friday

Haha, der erste Teil der Kampagne erinnert mich doch stark an mein momentanes Let`s Play der DAK Kampagne.
Was ich mir wünschen würde: Eine Seeschlacht!

Es gibt kaum Kampagnen, bei denen man mal eine richtige Seeschlacht hat. Man könnte zum Beispiel sagen, dass die deutschen Truppen, die man für Malta als Kerntruppen bekommt zum afrikanischen Festland transportiert werden müssen und auf dem Weg dahin die Royal Navy auftaucht. Also man muss die besiegen, um seine Einheiten zu schützen. Das würde ja auch Sinn machen um den fiktiven Part zu erklären, denn ein Problem der Deutschen in Afrika war ja der Nachschub und wenn man die Briten im Meer schwächt, wäre es ja möglich mehr Nachschub ans Land zu bringen. Ich hab nach passenden Maps nicht geguckt, aber es würde ja eine größere mit viel Wasser und ein bisschen Wüste im Süden reichen.

Die Idee dann gegen die Russen zu kämpfen gefällt mir auch ganz gut. Denn: Das Material der Briten und Amis wird erst 44 besser. Die Russen sind ab Sommer 43 der deutlich gefährlichere Feind.

OT: Chris, ich hoffe du bist weiterhin noch beim RSF im Boot. Hattest du das zufällig so eingestellt, dass einige Einheiten Multicountry sind?

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-07-31 20:33, Friday

randowe wrote:
2020-07-29 22:15, Wednesday
Prestige Cap - ja oder nein? Ich bin ja immer für nein.
Als Designer: :fused Prestige Cap = Bahnhof ? :fused

Als Spieler: theoretisch weiß ich, wie ich damit umzugehen habe, aber es dauert immer (auch gerne mal ganze Abende :thud ) etwas Zeit "wie bleib ich unterm Cap und grigg gleichzeitig meine Kernis ausgebaut ?".

Ich hatte daher für mich entschieden, bzw vorgehabt: wenn ich ne Kampagne bastle, dann ohne Cap.
Wer mit 200+% spielt merkt das eh nicht, mit 75-50% kaum bis gar nicht, mit 50-0% sowieso nicht, 125-150% macht keinen Sinn, und auf 100% ist dann über die eigentlich Vergabe soviel da, wie es sein soll, also wozu die Kappe :dunno Um den Liberator Leader zu beschneiden ? LL war doch im 2.WK mit das Wichtigste ;)


randowe wrote:
2020-07-29 22:15, Wednesday
Kampagnentitel: Da nur die Hälfte der Kampagne in Afrika spielt, müssen wir uns vielleicht noch einen anderen Titel überlegen, welcher die gesamte Kampagne irgendwie besser zusammenfasst? Wobei das schwer wird. Mir fällt im Moment nur "Orientexpress" ein.
Deshalb ja auch "Arbeitstitel" :)
Orientexpress gefällt mir, nur der Orientexpress lief von Paris bis, je nach Route:
- Krakau (oder Warschau ? )
- Balkan
- Istanbul
daher passt das auch nicht so ganz.

Vielleicht "Axis Expeditionary Corps" ? Die Spieler fangen erstmal als "Afrika Korps an" und werden später dann umgetauft.


randowe wrote:
2020-07-29 22:15, Wednesday
Auf eine Invasion der USA oder der Britischen Inseln würde ich aber verzichten. Das passt doch nicht zum Thema ;)
Stimmt :o


randowe wrote:
2020-07-29 22:15, Wednesday
Iran, Irak und Ägypten existieren im Efile und wir können diese Länder (Königreiche) auf Seiten des Spielers oder der AI benutzen um die Kampagne abwechslungsreicher zu gestalten. Es gibt auch noch ein Land "Arabische Stämme", die können wir auch einbauen.
Gefällt mir :cool


randowe wrote:
2020-07-29 22:15, Wednesday
Efile schicke ich (so wie es jetzt ist und mit allen Kampagnen) am Wochenende raus.
:bonk gut, dass ich so früh Frage :doh Clemens, hast du meine Mail-Adresse ?


randowe wrote:
2020-07-31 15:54, Friday
Wenn du mit dem späten Deutschen Gerät spielen möchtest, würde ich schon so ca. 4 Szenarien nach 1945 schieben. Zwei im ersten und zwei im zweiten Halbjahr '45? Da die Kampagne ja sowieso größtenteils fiktiv ist, kann man doch bei den Daten so lange schieben, bis es passt. Die Spieler achten da eh nicht drauf :lol
:scratch :twink
1 Szen kann man vllt aus Afrika streichen, 1 (oder 2) in 42 (und 43), und da einige Szenarien zwischendurch ja auch kürzer ausfallen, die 1-3 "freien Slots" dann mit 2-3 weiteren Szenarien nach 45 schieben, dann passt das mit 29-30 Szenarien evtl.
Die Idee ist halt, dass es schon mal vorkommt "gute Kampa...ähh warum ist 43/44 denn schon Schluss ?! ", und auch in Diskussionen über die Jahre "was spielt ihr gern" geantwortet wurde "45 mit deutschem späten Gerät".


randowe wrote:
2020-07-31 15:54, Friday
Für "einmal" Russian Plains können wir ja noch etwas anders suchen. Oder in dem Pfad eine Karte zweimal benutzen, erst ein Defensivszenario und dann ein Offensivszenario auf der selben Karte. Das finde ich eigentlich immer ganz gut.

Statt einmal "Russian Plains" können wir auch z.B Karte 1432, Kurgan nehmen. "Das ist ja da in der Nähe"... :yes
Ja, gute Idee. Und danke, die hatte ich übersehen :bow


randowe wrote:
2020-07-31 15:54, Friday
Moskau Sommer? Ich seh zumindest keine bei mapfinder :lol Vielleicht hatte mal jemand die Stadtkarte von London (Nummer 169) als Moskau genommen?
Möglich. Oder vllt bin ich auch nur ein Bisschen verrückt :lol






Major Heinz wrote:
2020-07-31 16:41, Friday
Haha, der erste Teil der Kampagne erinnert mich doch stark an mein momentanes Let`s Play der DAK Kampagne.
Muss ich mir mal ankucken :twink


Major Heinz wrote:
2020-07-31 16:41, Friday
Was ich mir wünschen würde: Eine Seeschlacht!

Es gibt kaum Kampagnen, bei denen man mal eine richtige Seeschlacht hat. Man könnte zum Beispiel sagen, dass die deutschen Truppen, die man für Malta als Kerntruppen bekommt zum afrikanischen Festland transportiert werden müssen und auf dem Weg dahin die Royal Navy auftaucht.
Kann man machen, Clemens' Malta Karte ist groß genug :bow
Ich selbst find es immer etwas kritisch, eine Landkampagne zu spielen und dann mit Schiffen hantieren zu müssen - oder ein praktisches Beispiel: REDrake hat da ne 30-50 Szen Kampagne (German World Campaign ? ), wo man dutzende Szenarios ohne Schiffe hat, aber eine Kernmarine mitschleppen muss/darf. Mag ich nicht, weil was soll ich mit Kerntruppen, die nich am Szenario teilnehmen :no

Als Hilfskräfte oke (deshalb ja auch meine Überlegung zu "Sonnenblume", eine Karte mit Meer zu nehmen), aber sonst entweder eine echte Marnie-Kampagne, oder eben ohne Schiffe.
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-07-31 21:40, Friday

mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Ich hatte daher für mich entschieden, bzw vorgehabt: wenn ich ne Kampagne bastle, dann ohne Cap.
Ok super, da sind wir uns einig :cool
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Axis Expeditionary Corps
Bei "Expeditionary Corps" denke ich immer so an "Übersee" :dunno Naja, wir haben ja den Arbeitstitel. Vielleicht fällt uns ja noch etwas ein.
"Südöstlicher Sichelschnitt", "Desert and Steppe Corps", "Rommel in Russia" ... Nee keine Ahnung :bonk :lol
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
1 Szen kann man vllt aus Afrika streichen, 1 (oder 2) in 42 (und 43), und da einige Szenarien zwischendurch ja auch kürzer ausfallen, die 1-3 "freien Slots" dann mit 2-3 weiteren Szenarien nach 45 schieben, dann passt das mit 29-30 Szenarien evtl.
Da richte ich mich ganz nach dir. Ich hab kein Problem damit, wenn es etwas länger wird. Von mir aus flüchtet die sowjetische Regierung von Moskau nach Leningrad und wir hängen einige Szenarios an. Oder wir schieben bei den vorhandenen Szenarien etwas hin und her.
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Die Idee ist halt, dass es schon mal vorkommt "gute Kampa...ähh warum ist 43/44 denn schon Schluss ?! ", und auch in Diskussionen über die Jahre "was spielt ihr gern" geantwortet wurde "45 mit deutschem späten Gerät".
Stimmt schon, das ist der krönende Abschluss :yes
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Clemens, hast du meine Mail-Adresse ?
Ja, die habe ich. Wenn sie sich nicht geändert hat. Bei web...
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Ich selbst find es immer etwas kritisch, eine Landkampagne zu spielen und dann mit Schiffen hantieren zu müssen
Zumindest bei den nordafrikanischen Szenarios ist ja oft auch viel Mittelmeer mit drauf. Da können wir schon mal einige Hilfsschiffe aufstellen. Besonders auch bei Alexandria, was ja ein wichtiger Hafen der Briten war. Die Schlachtschiffe dort müssen wir schon versenken :evil Vorher greifen noch italienische Torpedoreiter an. So hab ich es in meiner "Legione Navale"-Kampagne gemacht :lol

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-08-01 04:54, Saturday

randowe wrote:
2020-07-31 21:40, Friday
Bei "Expeditionary Corps" denke ich immer so an "Übersee" :dunno Naja, wir haben ja den Arbeitstitel. Vielleicht fällt uns ja noch etwas ein.
"Südöstlicher Sichelschnitt", "Desert and Steppe Corps", "Rommel in Russia" ... Nee keine Ahnung :bonk :lol
:lol
Theoretisch ist "Africa Corps" aber auch nicht verkehrt: ein Großteil spielt ja in Afrika, und story-technisch würde die Kerntruppe später umbenannt.
Historisch wurden die GER Heeresgruppen ja wenn nötig auch umbenannt (nach vorheriger Trennung) in zB A und B.
Nuja, bis zur Veröffentlichung ist ja noch etwas Zeit zum Streiten :)


randowe wrote:
2020-07-31 21:40, Friday
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
1 Szen kann man vllt aus Afrika streichen, 1 (oder 2) in 42 (und 43), und da einige Szenarien zwischendurch ja auch kürzer ausfallen, die 1-3 "freien Slots" dann mit 2-3 weiteren Szenarien nach 45 schieben, dann passt das mit 29-30 Szenarien evtl.
Da richte ich mich ganz nach dir. Ich hab kein Problem damit, wenn es etwas länger wird. Von mir aus flüchtet die sowjetische Regierung von Moskau nach Leningrad und wir hängen einige Szenarios an. Oder wir schieben bei den vorhandenen Szenarien etwas hin und her.
Ich grübel da noch - werd aber nicht vor Morgen dazu kommen, bin heut den ganzen Tag unterwegs. Und so, wie ich :wife kenne, komm ich da morgen auch nich zu :sigh


randowe wrote:
2020-07-31 21:40, Friday
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Clemens, hast du meine Mail-Adresse ?
Ja, die habe ich. Wenn sie sich nicht geändert hat. Bei web...
Ja, die isses :)


randowe wrote:
2020-07-31 21:40, Friday
mythos wrote:
2020-07-31 20:33, Friday
Clemens, hast du meine Mail-Adresse ?
Zumindest bei den nordafrikanischen Szenarios ist ja oft auch viel Mittelmeer mit drauf. Da können wir schon mal einige Hilfsschiffe aufstellen. Besonders auch bei Alexandria, was ja ein wichtiger Hafen der Briten war. Die Schlachtschiffe dort müssen wir schon versenken :evil
Ich dachte jetz kommt "da könnten die Spieler Teile der eingeschlossenen französischen Flotte aufgabeln" ;) :lol
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-08-01 08:15, Saturday

mythos wrote:
2020-08-01 04:54, Saturday
randowe wrote:
2020-07-31 21:40, Friday
Bei "Expeditionary Corps" denke ich immer so an "Übersee" :dunno Naja, wir haben ja den Arbeitstitel. Vielleicht fällt uns ja noch etwas ein.
"Südöstlicher Sichelschnitt", "Desert and Steppe Corps", "Rommel in Russia" ... Nee keine Ahnung :bonk :lol
:lol
Theoretisch ist "Africa Corps" aber auch nicht verkehrt: ein Großteil spielt ja in Afrika, und story-technisch würde die Kerntruppe später umbenannt.
Historisch wurden die GER Heeresgruppen ja wenn nötig auch umbenannt (nach vorheriger Trennung) in zB A und B.
Nuja, bis zur Veröffentlichung ist ja noch etwas Zeit zum Streiten :)
Es pielen nur 11 von 27 Szenarios in Afrika, also weniger als die Hälfte ;)
Jap, die Kommandobehörden wurden oft umbennant bzw. ihnen wurden laufend andere Einheiten unterstellt. Das macht ja auch oft die Recherche so mühsam.
Aber wir können den Kampagnentital nicht nach der Hälfte der Kampagne umbenennen, und ich glaube bei "Axis Africa Corps" denken die allermeisten Spieler sofort an Rommel in Nordafrika. Vor allem weil das Afrikakorps ja so bekannt ist. Da wäre der Kampagnentitel irgendiwe irreführend :huh Vor allem geht es ja bis Moskau rauf. Im nahen Osten hätte man noch sagen können, dass dort auch das Afrikakorps kämpft, aber in Russland... wo in beiden Pfaden je 9 Szenarios spielen, wenn man die Sowjetrepubliken dazunimmt. Also mit Baku.

Hmmm mal überlegen, "Axis Southern Front", da denkt man irgendwie an den Südabschnitt der Ostfront. "Axis Oriental Corps" sieht irgendwie komisch aus.
Oder einfach "Kommando z.b.V." = Kommando zur besonderen Verwendung. Das passt doch am Besten :lol

Naja, wir haben ja noch etwas Zeit uns den Titel zu überlegen.

User avatar
de Mont Tonnerre
First Lieutenant
First Lieutenant
Posts: 67
Joined: 2019-09-21 01:09, Saturday
Location: Electoral Palatinate
Contact:

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by de Mont Tonnerre » 2020-08-02 17:19, Sunday

wie wärs mit
"Heeresgruppe Süd"
oder
"From Africa to Russia"
:lol
mehr fällt mir auch nicht ein... auf jeden fall viel erfolg.... demnächst könnt ich ja auch mal wieder zum spielen und basteln kommen... :howdy
Image
Image
Image
"Kaiser General and Antique General have pretty good stuff...!" Urica, Fieldmarshal of the Maps
Image Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-08-02 17:43, Sunday

de Mont Tonnerre wrote:
2020-08-02 17:19, Sunday
"Heeresgruppe Süd"
Die Heeresgruppe Süd gab es ja wirklich und die war an anderer Stelle unterwegs.
Wenn, dann brauchen wir die "Heeresgruppe Süd Süd" :rollin
de Mont Tonnerre wrote:
2020-08-02 17:19, Sunday
demnächst könnt ich ja auch mal wieder zum spielen und basteln kommen...
Ich hab alle RFE Spielstände noch und bin immer bereit zum Testspielen :salute

Mir fällt grad noch "Axis Oriental Army" ein, hört sich etwas besser an als mein "Axis Oriental Corps" :bonk

Oder in Anlehnung an die im ersten Weltkrieg existierende Allied Army of the Orient, die Axis Army of the Orient? Das gefällt mir eigentlich ziemlich gut :cool

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-08-05 20:07, Wednesday

So denn, Kampagnenpfad überarbeitet mit Daten, Szen-Positionen und Karten. Fehlen tun keine, aber bei einigen kann man noch überlegen, welche man nimmt.

Der alte Kampagnenpfad ist noch vorhanden als Referenz.
Aber...
randowe wrote:
2020-08-02 17:43, Sunday
Mir fällt grad noch "Axis Oriental Army" ein, hört sich etwas besser an als mein "Axis Oriental Corps" :bonk

Oder in Anlehnung an die im ersten Weltkrieg existierende Allied Army of the Orient, die Axis Army of the Orient? Das gefällt mir eigentlich ziemlich gut :cool
...ohne weiter über Kampagnentitel nachzudenken hab ich die 45er Szenarien angehängt. Diese spielen in Frankreich, damit ist das Choas perfekt :lol Grund hierfür war, dass die Sowjets kaum brauchbares Fluggerät haben, und IS2+3 kennt man mittlerweile auch. Die Wessies sind interessanter im Luftkampf und bieten moderne, teils selten gesehene, Typen für den Bodenkampf.



Ich denke, "Heeresegruppe" passt dann doch wieder ganz gut als Kampagnenname.

Heeresgruppe zbV
mag ich nicht so, und es übersetzt sich schlecht ins Englische

Heeresgruppe 4
sie ist die Vierte bei ihrer Aufstellung - und man könnte sagen "als rein konsistenter Großverband angelegt"

Heeresgruppe X
klingt erstmal fantasielos, aber a) so kann sich jeder selbst was bei denken und b) story-technisch hat sich das OKW die Option vorbehalten, die anderen Heeresgruppen mit "kleineren" Buchstaben zu versehen im Falle derer Auftrennung

HG4 find ich gut.



:huh ahso, Liste der Änderungen:

Wie gesagt, Daten aktualisiert und teilweise Szenarien umsortiert. Außerdem:

Szen 4+5 (2x Tobruk) zusammengelegt
Szen 10+11 (2x Port Said) zusammengelegt
-> dadurch bedingt haben sich alle nachfolgenden Szen-Nummern geändert, unten schreib ich noch die alten Nummern (zur Referenz mit der alten Liste)
**
Szen 21a (Astrachan) gestrichen
Szen 26a (Chelyabinsk) ersetzt
Szen 27a (Omsk) ersetzt
**
Szen 19b (Volkov) ersetzt (nach ausführlicher Recherche konnte ich es bei Leningrad finden, was ein bisschen abseits von Sibirien liegt ;) )
Szen 20b (Yekaterinburg) ersetzt
Szen 21b (Plains 1) ersetzt
Szen 22b (Ufa) gestrichen
Szen 27b (Moskau) ersetzt
**
neue Szenarien angefügt



Ideen, Kritik, Wünsche ?
Image

User avatar
Parabellum
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 581
Joined: 2019-09-23 11:10, Monday
Location: Chemnitz, Free State of Saxony
Contact:

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by Parabellum » 2020-08-06 07:35, Thursday

mythos wrote:
2020-08-05 20:07, Wednesday
...
Ideen, Kritik, Wünsche ?
Ja: Bring doch erst einmal die KnK-Kampagne in trockene Tücher, eh die nächste Baustelle Image aufgemacht wird.
++++ Panzerliga.de ++++ Image ++++ PG3D-Forum ++++
Completed CCs: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18x3,19, 20, 21, 39, 41, 45, 46, 56, 59, 60x3, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76x2

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-08-07 09:25, Friday

mythos wrote: Heeresgruppe X
Heeresgruppe X bzw. Army Group X finde ich am besten :cool

Ich habe gestern den ganzen Tag darüber nachgedacht, wie ich es finde, das es jetzt am Ende der Kampagne noch nach Frankreich gehen soll. Und das ja eigentlich nur wegen dem Equipment der Westalliierten :huh

Die ursprüngliche Idee fand ich ziemlich cool, quasi als "What if..." der historischen Ereignisse. Deutschland und Italien gewinnen in Nordafrika und greifen den nahen Osten, Persien und den Kaukasus an. Die Szenarien im Osten Russlands fand ich auch sehr gut, vor allem weil man da ja sonst nicht so oft (fast nie) spielt und die Karten noch nicht so "verbraucht" sind.
Aber jetzt noch Frankreich? Damit kann ich mich leider nicht so richtig anfreunden. Und es geht ja nicht wegen der Story dahin, sondern wegen dem Equipment der Gegner?!?

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-08-09 06:35, Sunday

Parabellum wrote:
2020-08-06 07:35, Thursday
mythos wrote:
2020-08-05 20:07, Wednesday
...
Ideen, Kritik, Wünsche ?
Ja: Bring doch erst einmal die KnK-Kampagne in trockene Tücher, eh die nächste Baustelle Image aufgemacht wird.
Das Problem ist nicht so sehr die Kampagne (*), sondern der Mangel eines Efiles, das mir zusagt.
Bei LXF scheint es, als wenn Björn nicht mehr dran arbeitet. Bei meinem "Schwesterprojekt" gibt es noch einige Baustellen, und langfristig ist es zu groß von der Menge an Einheiten und Nationen (zumindest für meinen Geschmack).


(*) theoretisch wollte ich noch neue Siegbedingen einpflegen (zumindest die vielen "es müssen nicht nur die russischen SH eingenommen, sondern auch alle deutsche verteidigt bzw zurückerobert werden" in "Hold VH" ).
Praktisch werde ich das nicht tun (zumindest nicht in absehbarer Zeit). Maximal Kreta überarbeiten/ersetzen.
Theopraktisch müssen die Texte durchgeschaut und einmal das Ganze von mir gespielt werden - und ist die Sache mit dem Efile geklärt, dann ist die Kampagne Veröffentlichungsfertig.
Wohlgemerkt, dies betrifft nur meine Konvertierung. Sobald Patrick RSF-OG auf den Markt bringt wird es auch RSF-KNK geben (da diese nur einmal durchgeschaut werden muss, ob alle Einheiten noch stimmen).



randowe wrote:
2020-08-07 09:25, Friday
mythos wrote: Heeresgruppe X
Heeresgruppe X bzw. Army Group X finde ich am besten :cool
:banana


randowe wrote:
2020-08-07 09:25, Friday
Ich habe gestern den ganzen Tag darüber nachgedacht, wie ich es finde, das es jetzt am Ende der Kampagne noch nach Frankreich gehen soll. Und das ja eigentlich nur wegen dem Equipment der Westalliierten :huh
Es ist auch eine Frage der Story: mit der Schwerindustrie, die nach Ural/Sibirien verlagert wurde, zerstört sowie den 2 LL-Hauptversorgungsrouten (Transsibirien und Iran) in deutscher Hand, dann noch Moskau und Leningrad (eines vom Spieler, das andere durch Heeresgruppe Nord/Mitte) erobert, was bleibt da noch zu tun ? Gegen die letzten unerfahrenen Reservetruppen antreten auf Karten, die zu klein sind oder schon x-mal gespielt wurden ?


randowe wrote:
2020-08-07 09:25, Friday
Die ursprüngliche Idee fand ich ziemlich cool, quasi als "What if..." der historischen Ereignisse. Deutschland und Italien gewinnen in Nordafrika und greifen den nahen Osten, Persien und den Kaukasus an. Die Szenarien im Osten Russlands fand ich auch sehr gut, vor allem weil man da ja sonst nicht so oft (fast nie) spielt und die Karten noch nicht so "verbraucht" sind.
:scratch verdammt guter Einwand :twink
Allerdings fehlen mir aktuell die Ideen. Hast du Karten-Vorschläge, wie es 45 weitergehen kann ?
Was auch interessant sein könnte, dass beide Pfade weiterhin getrennt bleiben.
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-08-09 09:02, Sunday

Ich fand eben den Originalpfad gut!! Wobei der östliche Pfad in Moskau ended und der westliche in Omsk, alos quasi verdreht. Vielleicht kann man das noch entwirren und der westliche Pfad geht über Baku, Grosny, Stalingrad (.u.a.) nach Moskau und der östliche über Teheran, Omsk, Irkutsk, Khabarovsk (u.a.) an den Pazifik :huh

Jedenfalls wüsste ich auch nicht wo man jetzt noch die Jahre 1944/45 einbauen kann, denn wenn man in der Kampagne Erfolg hat, kann der Krieg ja eigentlich gar nicht so lange dauern? :dunno
Vielleicht macht man eine vollkommen andere Kampagne in der man sich auf die späten Jahre konzentriert? Deutschland geht ja im Efile bis 1949 und die Prototypen werden ja immer wundersamer :lol Vielleicht eine Kampagne die 1943/44 startet und bis 1949 geht und dann dann auch die Normandie, Großbritannien, Irland, Kanada und die USA mitnimmt? Vielleicht gewinnt man ein paar Szenarien an der Ostfront 1943/44 und es gibt Frieden im Osten, dann geht es mit dem D-Day im Westen weiter?
Ich denke auch, dass man nicht 1939 starten muss, wenn es hauptsächlich darum geht, mit dem späten Gerät zu spielen.

Also meine Meinung nochmal kurz zusammengefasst: Ich denke Originalkampagne und das Equipment von 1945 et al passen nicht so Recht zusammen und wir müssen uns überlegen was für eine Kampagne wir bauen mögen. Entweder Afrika, Orient, Süd-/Ostrussland ODER 1945er Equipment :huh

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-08-09 10:31, Sunday

Nicht direkt verdreht. Dröseln wir das vom Anfang auf.

Was mich bei früheren BLitzkrieg Kampagnen wenn schon nicht störte dann doch verwirrte, war, dass die Spieler an vielen der bedeutenden Schlachten beteiligt sind. Also quasi als Feuerwehr auftreten - auch wenn sie in vielen Kampagnen irgendwann "Feldmarschall" (also/und/bzw Kommandant einer Heeresgruppe) werden.
Das wollte ich ändern.
Die Idee also ist, dass die Spieler die Rolle einer kompletten Heeresgruppe übernehmen, und nur noch "regional" agieren.

Geografisch:
- kommen die Spieler von Osten her, dann nehmen sie die rückseitig gelegene Schwerindustrie auseinander. Zwischenzeitlich schließen (bzw sollen aufschließen) die Heeresgruppen Süd und Mitte zur Marschrichtung der Heeresgruppe X auf (Schutz der Versorgungsroute), wobei sie sich mit den "eingekesselten" sowjet Verbänden befassen müssen. HG X schließlich, in einer Art Sichelschnitt, schneidet Westrussland ab was bedeutet, sich mit den nördlich gelegenen Truppen (Arkhangelsk-Leningrad) zu befassen - während HG Nord auf Moskau vorstößt
- kommen die Spieler von Westen her, dann sind es die HG Mitte+Süd (oder "nur" Süd), die nach Osten zur Schwerindustrie vorstoßen, während Spieler (ggf mit HG Mitte) sich mit den "eingekesselten" sowjet Verbänden und Moskau befassen, und HG Nord im Raum Leningrad-Arkhangelsk operiert

Anders gesagt: die Spieler, bzw insgesamt die deutschen, Truppen befinden sich nicht im luftleeren Raum, sondern es finden noch weiträumig weitere Operationen statt, ehe ein Sieg errungen werden kann.
Und zum Sieg für die Achsenmächte müssen/sollten verschiedene Ziele erreicht werden - Schwerindustrie und "Symbolstädte".

Ich hoffe ich konnte mein Gedankengang sinnvoll erklären.

Ich kann verstehen, wenn die Pfade nicht 100% logisch erscheinen.


randowe wrote:
2020-08-09 09:02, Sunday
Jedenfalls wüsste ich auch nicht wo man jetzt noch die Jahre 1944/45 einbauen kann, denn wenn man in der Kampagne Erfolg hat, kann der Krieg ja eigentlich gar nicht so lange dauern?
Historisch war der Krieg Mitte 1944 eigentlich vorüber, dauerte aber dennoch bis Mai bzw August '45, weil die Achsenmächte - trotz angeschlagener Industrie (und nie vorhandenem LL, bzw etwas vergleichbarem) noch ausreichend Truppen und Material zur Verfügung hatten.
Warum sollten die Russen also 1943 aufgeben ?
Daher mein Gedankengang "es findet nicht im luftleeren Raum statt".


randowe wrote:
2020-08-09 09:02, Sunday
Vielleicht macht man eine vollkommen andere Kampagne in der man sich auf die späten Jahre konzentriert? Deutschland geht ja im Efile bis 1949 und die Prototypen werden ja immer wundersamer Vielleicht eine Kampagne die 1943/44 startet und bis 1949 geht und dann dann auch die Normandie, Großbritannien, Irland, Kanada und die USA mitnimmt? Vielleicht gewinnt man ein paar Szenarien an der Ostfront 1943/44 und es gibt Frieden im Osten, dann geht es mit dem D-Day im Westen weiter?
Ich denke auch, dass man nicht 1939 starten muss, wenn es hauptsächlich darum geht, mit dem späten Gerät zu spielen.
Ja, ich denke das passt besser in eine separate Kampagne :)



:huh da bin ich nu aber aktuell immer noch planlos, wie man die Pfade umändern kann - jetz nich zwingend bis '45, sondern allgemein.
Andererseits, nimmt man die 5 Frankreich Szenarien raus, dann hätten die Pfade jeweils insgesamt 24 Szenarien, das ist lang genug. Was meinst du ? Ggf baut man jeweils noch 1-2 Szenarien in die Pfade ein, sodass beide am Ende dann in Moskau ankommen ?
Image

User avatar
randowe
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 801
Joined: 2019-09-20 19:02, Friday
Location: Brunswick, Germany

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by randowe » 2020-08-09 11:04, Sunday

Das Russland 1943/44 aufgibt, meinte ich für die andere Kampagne, die von 1943 bis 1949 geht um mit den Wunderwaffen spielen zu können. Das hatte mit der aktuellen Kampagne nichts zu tun.

Ich glaube bei der Afrika - Orient - Kaukasus - Russland - Kampagne sind wir gar nicht so weit auseinander, wir verstehen nur nicht was der andere meint :bonk :lol
Frankreich würde ich aber wirklich rauslassen, denn das finde ich persönlich :nyet , denn dann wäre man ja wieder "Feuerwehr".

Ich hab mal eine Karte hergenommen und deine Pläne, so wie ich sie verstehe eingezeichnet. Blau ist der westliche Pfad und Rot der östliche. Stimmt es so, wie du es meinst? Wenn ja, können wir es so machen und dann entsprechend die Szenarien entlang der Pfade raussuchen. Die großen Städte sind ja eingezeichnet.
Wenn man am Ende eines jeden Pfades auf ca. 25 Szenarien kommt, reicht das doch auch.

Vielleicht könnte mich der östliche Pfad motivieren die Karte von Murmansk endlich fertig zu machen, um die Sowjets nach Archangelsk endgültig von den Versorgungskonvois abzuschneiden...

Image

User avatar
mythos
Second Lieutenant
Second Lieutenant
Posts: 531
Joined: 2019-09-30 19:37, Monday
Location: near a faerie forest in a misty vale

Re: Kampagnenidee: Axis Africa Corps

Post by mythos » 2020-08-09 17:44, Sunday

randowe wrote:
2020-08-09 11:04, Sunday
https://abload.de/img/1104026hejnk.jpg
Der Wespfad gefällt mir nicht so sehr :o weil man da wieder auf die bekannten Karten spielt.

randowe wrote:
2020-08-09 11:04, Sunday
Ich hab mal eine Karte hergenommen und deine Pläne, so wie ich sie verstehe eingezeichnet. Blau ist der westliche Pfad und Rot der östliche. Stimmt es so, wie du es meinst?
Nein, ich meinte das anders (*). Aber: wenn ich mir jetzt die Karte, wo das alles auf einem Fleck einsehbar ist, anschaue, dann glaube ich, dass meine Idee blöd ist. Zumindest vom Logikaspekt her, und den würde ich schon gerne in gewissem Maße dabei haben wollen.

(*) grob gesagt
- west: Tabriz -> Baku, Stalingrad-Saratow -> über den Ural paar Szenarien im Osten -> Sprung nach Westen (Tula-Moskau)
- ost: Teheran -> über Uzbekistan (0 Szen) -> paar Szen östlich des Urals -> Gebirgspassage, paar Szen westlich des Urals -> nordwärts (Arkhangelsk-Leningrad)


Jetzt, das Ganze mal ankuckend (anstatt nur mit Tante Wi die grobe Lage der Städte raussuchend), denke ich es wäre passender die Pfadgabelung später zu machen, zB nach Stalingrad.
Also bis Stalingrad ein Pfad, dann wahlweise
- nordwärts über Moskau nach Leningrad-Arkhangelsk
- ostwärts die Industriestädte besichtigen und dann im Bogen zurück nach Arkhangelsk

Über den Ostpfad lassen sich mehr Szenarien (und mehrere neue Karten) einbauen, sodass man da ggf sogar mehr Szenarien hat, als im Westen - außer natürlich, man baut im Westen mehr von den bekannten Karten ein.
Hm... ich hatte mir die Wegfindung nicht so kompliziert vorgestellt :lol


Mal grob umrissen:
Teheran, Tabriz, Baku, Grozny und/oder Astrakhan, Stalingrad, Saratow -> Pfadgabelung
- west: Kazan, Kirow, "Russian Plains", Woronesch, Tula, (evtl noch was nordwestlich aber nahebei, um die Einkesselung zu erweitern, zB Istra), Moskau, Leningrad, Arkhangelsk, (Kem, Shuya, Kandalaksha, Murmansk) = 8-13 Szenarien
- ost: Ufa, Tscheljabinsk, Kurgan, Orenburg, Omsk -> Sprung nach Belebei (Westseite Ural) (*), Chistopol, Kazan, Kirow, Arkhangelsk, (Kem, Shuya, Kandalaksha, Murmansk), Leningrad, Staraya Russa, Soltsy, Demyansk, (Istra), Moskau = 15-20 Szenarien

Für beide Pfade nur die, die ich grad aus dem Kopf weiß.

(*) Ulan-Ude, Khabarovsk, Irkutsk sind 1700*1300px, Amur 1900*1900, aber alle vom Terrain her (viele Flüsse Gebirge Sümpfe ...) zu klein für eine späte Position in der Kampagne.
Die beiden Kazans und einige andere Karten sind evtl ebenfalls zu klein (entweder Größe und/oder Terrainarten), hab ich jetz nich nachgekuckt

:scratch so gesehen könnte man 1 Westpfad und 2 Ostpfade bauen - oder aber die Pfadgabelung weglassen und nur 1 Pfad bauen :huh
:idea mal das Ganze mit nur einem Pfad umrissen:
Teheran, Tabriz, Baku, Grozny, Astrakhan, Stalingrad, Saratow, Kazan (Wintermap), Kirow, "Russian Plains", Arkhangelsk, (Kem, Leningrad), Kazan (Sommermap), Chistopol (Richtung Osten mit HG Süd gegen russische Verstärkungen sowie die Industrie ausschalten, während HG Nord+Mitte gegen die verbliebenen Verbände in Westrussland ziehen), Belebei, Tscheljabinsk, Kurgan, Orenburg, Omsk -> Kampagnenende.
Das macht, zusammen mit den "Startszenarien" (Op.Compass bis Isfahan = 15) insgesamt 33-35 Szenarien, wenn alle drin bleiben. Dann griggn wir die Kampagne doch noch bis 1945 voll :banana
Ich glaub, die Idee mit nur einem Pfad gefällt mir sehr gut :o :lol
Image

Post Reply